social

Warrior Expand

Bewegliche ( Kampf-) Sportler werden jeden noch so starken Gegner besiegen, wenn dieser zu unbeweglich ist.
Für Fighter/ Atlethen bedeutet Beweglichkeit in erster Linie die Fähigkeit, ihre Gelenke so zu mobilisieren, dass sie einen möglichst großen Bewegungsradius erreichen. Dies erhöht nicht nur die Effektivität der Bewegungen und Techniken ( z.B. im MMA), sondern verringert auch das eigene Verletzungsrisiko.
Keine Übung sollte Schmerzen verursachen. Jeder sollte stets auf seine individuelle Beweglichkeit achten.
Allerdings wird durch regelmäßiges und gezieltes Ausführen der Beweglichkeitsübungen die Geschmeidigkeit erhöht und die eigene Dehn-Grenze erweitert.